Direkt zum Inhalt springen

Sekundarschule Seuzach – Dägerlen • Dinhard • Hettlingen • Seuzach

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit der Sekundarschule Seuzach

Link zur Homepage der Jugendfachstelle Seuzach

Die Schulsozialarbeit stellt ein niederschwelliges Angebot dar und kann entsprechend unkompliziert genutzt werden. Sie berät und unterstützt in erster Linie Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Zum Zielpublikum gehören aber auch Eltern, Erziehungsberechtigte und Lehrpersonen und Schulleitung.

Wie geht die Schulsozialarbeit vor?

Sie führt Gespräche mit Einzelpersonen oder mit mehreren Beteiligten.
Sie arbeitet mit der Klasse oder mit Gruppen.
Sie sucht gemeinsam mit den Beteiligten nach Lösungen.
Sie leitet Jugendliche, Eltern und Lehrpersonen wenn nötig an Fachstellen weiter.

Wann wird die Schulsozialarbeit aktiv?

Sie wird aktiv, wenn sich Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen oder Eltern bei ihr melden oder nach Absprache mit der Schulleitung.
Manchmal kann die Initiative zur Zusammenarbeit auch von der Schulsozialarbeit ausgehen.
Wie lange dauert eine Zusammenarbeit mit der Schulsozialarbeit?
Je nach Ausgangslage und beeinflusst von vielen Faktoren brauchen Veränderungen manchmal wenig, manchmal viel Zeit. Die Anzahl und Dauer der Gespräche wird gemeinsam vereinbart.

Was ist der Schulsozialarbeit wichtig?

Wer mit ihr zusammenarbeitet, tut dies in der Regel freiwillig – das ist eine tragfähige Grundlage für eine ehrliche und offene Zusammenarbeit.
Der Schutz der Privatsphäre wird respektiert. Die allfällige Weitergabe von Informationen wird gemeinsam besprochen.

Wie kann ich Kontakt aufnehmen?                               

Unsere Schulsozialarbeiterin Nelly Knöpfel kann direkt und ohne Zusatzformalitäten beansprucht werden. Gespräche werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht, Beratungen sind unentgeltlich.
Ihr Büro befindet sich im Schulhaus Halden, Trakt 1.
Kontaktaufnahme über Telefon 079 196 37 83; per Mail nelly.knoepfel@seuzach.ch

Die Arbeits-, resp. Anwesenheitszeiten sind hier ersichtlich.