Direkt zum Inhalt springen

Sekundarschule Seuzach – Dägerlen • Dinhard • Hettlingen • Seuzach

Aus den Klassen

Poetry Slam

Hier eine Auswahl von gelungenen und eigenständigen Texten, welche die Schülerinnen und Schüler der dritten A-Klasse geschrieben und performt haben. Urteilen Sie selbst!

 

Sei Du Selbst

von Svenja Kaufmann
 

Sei du selbst und sei glücklich mit dir! Alle haben das Gefühl, perfekt sein zu müssen, doch was eigentlich bedeutet perfekt? Dir wird alles vorgeschrieben, wie zum Beispiel über Instagram oder in Modezeitungen, wie du dich kleiden und verhalten sollst, was du sagen und denken darfst, oder wie du dich perfekt ernährst.

Und du glaubst dies alles, weil du dich nicht traust anders zu sein. Du glaubst,  was das Internet dir erzählt, was du dort liest und vertraust kaum auf dich selbst. Doch wenn du mir jetzt erklären solltest, was perfekt bedeutet, bin ich mir sicher, dass du dies nicht könntest, denn perfekt, das gibt es nicht.

Wenn ich dich fragen würde, ob du so wie du bist, zufrieden bist, oder was dich stört, dann würdest du mindestens einen negativen Punkt oder eine Macke von dir nennen, egal ob es den Charakterzug betrifft oder das Aussehen. Wichtig ist, dass du zu dir stehen kannst und stolz darauf bist, was du machst oder wer du bist. Heute ist es nicht wichtig, wie man perfekt definiert, solange du glücklich bist, kann dir die Meinung anderer über dich egal sein.

Es ist gut, wenn du dich so kleidest, dass du dich wohl fühlst. Es ist gut, nicht perfekt zu sein indem du zum Beispiel keine Markenkleidung trägst, oder ein Instrument spielst und dafür keinen Sport treibst.

Tue das, was dir Spass macht, auch wenn nicht alle mit deiner Entscheidung einverstanden sind. Du musst nicht in einer Gruppe dabei sein, wenn du lieber einmal alleine bist. Geniesse dein Leben so wie du bist und verstelle dich nicht vor deinen Freunden oder anderen, denn wenn sie dich nicht akzeptieren, gehören sie nicht in deine Nähe.

Wichtig ist, dass deine Familie zu dir steht und dich unterstützt, zum Beispiel in der Berufswahl oder bei irgendwelchen Problemen, jedoch musst du auch für sie da sein, wenn sie dich brauchen. Du lebst nur einmal! Lass dich von anderen oder vom Internet, sowie Modetrends oder Ernährungslehre nicht beeinflussen. Iss das, was du magst, auch wenn es nicht immer gesund ist, das gehört auch dazu. Kleide dich so, wie du dich wohl fühlst. Bring deine genauso tollen Ideen mit ein, in der Schule sowie in der Freizeit und verteidige deine Meinung, steh zu dir!

Gib nicht immer so schnell nach, wer sagt, dass deine Aussage nicht ebenfalls so gut ist wie die der anderen. Geniesse dein Leben, so wie du bist, denn es kann schneller vorbei sein als du dir hoffst, vielleicht passiert ein Unfall oder Krankheiten tauchen auf. Du bist genauso wichtig wie jeder andere Mensch! Sei du selbst und sei zufrieden, so wie du bist! Lerne dich zu schätzen und zu akzeptieren.

 

Woni ledscht Wuche go poste bin                                        

von Gian-Reto Frei
 

Wonich ledscht Wuche go poste bin, ischmer ufgfalle wases für komischi Produkt git.

Näbedem Iigang hani es WC Golf gsee. Jetzt stelled eu mal vor was das isch!

Richtig! Es isch es chliises Golffäld wommer is WC stelle und denn au druf spille chan!

Aber wartet churz, wär spilld scho ufem WC Golf? Hettmer würkli nüt bessers ztue als ufem WC GOLF SPILLE??

Woni id Spillwareabteilig cho bin, hani e Schaufensterpuppe gsee wo es Stirnband a ka het. Ier denked jetzt hä, was isch da so speziell draa?

Ufem Stirnband hets es, mit LED gfüllts, Einhorn kaa…

Wär leit das aa?? Ich weisses nöd öb das de RTL 2 Zueschauer schön finded…

Wonich mich bis zur Kasse kämpft han, gseeni rechts vo mier es Regal und am Regal hengt e Bachform.

Ier denked eu, was isch jetzt speziell draa?

Mini Antwort: Nüt es isch eifach e Backform, doch die Backform het e extra Usspahrig für es Probiererli….

Wär, wär chaufft so öppis?

Okay, ich gibs zue, mir hend en Eierschalensollbruchstelleverursacher dihei,

für alli wo nüt wüssed vo dem nützliche Produkt: es gheit e Kugle annere Stange na abe und das git en Schlag ufs Ei wo sEi rissig macht.

Apropo dihei: ich han denkt dass ichs jetzt, nachme grosse Kampf an Glaube ad Menschheit, entlich gschafft han mich is normale Dihei zrette.

Ich han min Laptop gstartet und bin fröhlich uf Facebook gange, da gsehni rechts e Wärbig.

E Wärbig vonnere Kamera. Wow e Kamera. Aber nöd irgendei Kamera.

dKamera isch innere Computermuus versteckt.

Ich denk jede chan sälber sini Meinig bilde zu sonnere geniale Erfindig…

Ich scrolle wiiter und gsehn die nöchschti Wärbig:

En praktische Feldstecher. Ich han uf dWerbig drufklickt und erst denn gsehni wases füres Produkt isch, es isch en Flachmaa also en Bhälter für Ufbewahrig vo Alkohol…

Dasses überhaupt nöd uffällig isch wenn öppert usme Feldstecher trinkt hend dProduzente vo dere geniale Erfindig nöd bedacht…

Schnäll klick ich zrug, dasi wieder uf de Facebooksiite bin

da springtmer e Wärbig is Aug

es isch e Plastikhand wo Duume und Zeigefinger het und amne Plastikstäcke agmacht isch… ich vermuete dases zum Ruggechratze denkt isch, denn gsehni dProduktbeschriibig:

die „Hand“ sötti dini eigene Finger währedem Chipsesse suuberpalte

churzgseit isches e Chipszange….

wär, aber jetzt würkli wär chauft so öppis?

schnell schlüüsi Facebook und tuen sofort min Laptop abefahre, klappen zue und ich realisiere i was fürere Welt ich gebore bin,

dHoffnig ad Menschheit hani definitiv verlore.

 

Das was ich bin, bin nicht Ich!

Von Anna-Sophia Steiger

Du scheinst mich zu kennen,
du scheinst mich zu verstehen,
es scheint als würdest du die Wahrheit sagen. Meine Welt ist in dem Sinne eine reine Scheinwelt. Der Sinn dahinter scheint niemand zu verstehen.

Ja die Welt muss scheinen. Sie scheint zu sein was sie ist. Doch im Grunde genommen scheint nur die Oberfläche. Was unter dieser Oberflächlichkeit zu sein mag,
scheint niemand wissen zu wollen.

Nicht mal Ich weiss es. Ich von mir selber.

Auf Instagram werde ich überschüttet von den Millionen Herzchen,
neben den hundert «Ach ich liebe dich so sehr meine Beste» Kommentaren, von meinen tausenden Followers,
unter meinem einen, perfekten Bild.

Zurück im Hier und Jetzt zerbreche ich mir den Kopf darüber was ich heute anziehen sollte, aus meinen hunderten von Kleidern die mir überhaupt gar nicht gefallen,
die aber dieser Welt, meinem Umfeld, meinen Freunden entsprechen.
Den Rest meiner Zeit verbringe ich im Bad

und trage mit geschätzten hundert Verrichtungen,
aus meinen tausend Döschen und Fläschchen, eine Tonne Make-Up auf. Ohne mein trauriges Gesicht wieder zu erkennen,
Ohne MICH wieder zu erkennen, verlasse ich das Haus.

Refrain
Du scheinst mich zu kennen,
du scheinst mich zu verstehen,
es scheint als würdest du die Wahrheit sagen. Meine Welt ist in dem Sinne eine reine Scheinwelt. Der Sinn dahinter scheint niemand zu verstehen.

Ja die Welt muss scheinen. Sie scheint zu sein was sie ist. Doch im Grunde genommen scheint nur die Oberfläche. Was unter dieser Oberflächlichkeit zu sein mag,
scheint niemand wissen zu wollen.

Als ich dich erblicke, denke ich für einen kurzen Moment,
ich könnte dir in die Arme fallen, mit dir reden.
Für diesen einen Augenblick hoffe ich, ich könnte meine Maske endlich fallenlassen. Doch bevor du die Verzweiflung in meinen Augen überhaupt wahrnehmen kannst,lässt du dich über irgendwelche Bitches aus, die du überhaupt gar nicht kennst! Nicht mal gegrüsst hast du mich.

Ich lade gerade mein neustes Beauty-Video aufs Netz,
um mich in der Anwesenheit meiner Social Media Fans nicht ganz so alleine zu fühlen, denn hier hab ich Niemanden mit dem ich meinen Alltag teilen kann.
Nur mein Aussehen hält mich hier, dies scheint ihnen zu entsprechen.
Denn sie sprechen entweder von Dem oder von Anderem, aber nie von MIR.

Und ich sage DIR, wenn man so wie ich es bin ist, kommt es vor dass man sein eigenes ICH vergisst.

Es scheint es würde MICH geben
es scheint ICH würde existieren
es scheint als würde ich mein Leben leben.
Doch eigentlich ganz tief, im Grunde genommen, bin ich oben an der Fläche angekommen
und das wahre ICH ist mir endgültig entkommen!

 

Schubladisierung

Von Jana Goldmann
 

Stell dir vor, du wirst in eine Schublade gesteckt, in die dich der Besitzer einteilt: Soll ich dich in eine Schublade stecken, die ich mag oder in eine, die ich eher weniger mag? Stichwort: „Bist du hübsch genug??“ 

Du bist vielleicht selbstbewusst genug um zu sagen, dass es dir egal ist, was andere über dich sagen oder denken. Aber was ist mit denen, die das nicht sind? Sie haben damit zu kämpfen gemobbt, oder "gehatet" zu werden. Du bist vielleicht zu fest, sie ist vielleicht zu dünn für deinen Geschmack. Du würdest nicht einmal die Chance bekommen, dich ihm oder ihr vorzustellen, auch wenn du einen tollen Charakter hättest. Du würdest oft ausgeschlossen oder alleine stehen gelassen werden.

Schlimmer noch: Im Internet, wenn jemand sich nicht traut, dich zu mobben, erstellt er einen anonymen Account und mobbt von dort. Wenn du zu fett bist sagt man dir "Geh mal weniger in den McDonalds" oder "Wenn du unterwegs bist spürt man bestimmt ein Erdbeben in der ganzen Umgebung". Wenn du zu dünn bist wirst du mit Sprüchen beleidigt wie: "Wie kannst du auf diesen Knochenbeinen stehen ohne zusammen zu brechen?" oder auch "Du solltest mehr Fastfood essen". Leider denkst du nicht darüber nach, ob solche Botschaften die Adressaten verletzen könnten. Vielleicht kannst du einfach nicht zunehmen, egal wie viel du isst oder auch genau umgekehrt. Du führst dein Leben sehr sportlich und versuchst möglichst gesund zu essen aber es gelingt dir einfach nicht abzunehmen.

Ich finde, du solltest zuerst nachdenken, bevor du einer Person einen verletzenden Kommentar abgibst. So vermiest du nur einer Person ihren Tag und was hat es dir gebracht? Nichts. Du hättest es doch auch nicht gerne! Dich erinnert es vielleicht nur daran, was du momentan durchmachst, obwohl du eigentlich ein ganz normales Leben führen und so sein willst wie alle anderen.

Aber es kommt noch schlimmer: Auch wenn du sehr hübsch oder gutaussehend bist und einen tollen Körper hast, kann es dazu kommen, dass du beleidigende Kommentare bekommst. Solche wie: "Sie ist voll eingebildet" und " ich bin nicht so ein!"¨ Ihr habt einfach ständig etwas zu meckern! Könnt ihr nicht einfach einmal füreinander da sein und die schönen und positiven Eigenschaften eines Menschen komplimentieren? Die Person weiss doch bestimmt schon, was nicht perfekt an ihr ist, du musst es ihr nicht auch noch sagen! Nobody is perfect!

Bei dieser Sache frage ich mich einfach wieso es für dich so schwierig ist, dich für jemanden zu freuen oder ihm etwas zu gönnen? Wieso ist es so anstrengend für dich, jemanden glücklich zu machen und den Tag zu verschönern? Es ist einfach komplett unnötig, anderen ihren Tag zu vermiesen. Sei doch einfach nett und respektvoll zu den Menschen in deiner Umgebung. Es ist doch bestimmt nicht so schwierig! Helft und unterstützt euch gegenseitig. Und glaub mir, es ist ein sehr erleichterndes und schönes Gefühl, jemandem den Tag zu verschönern und zu wissen, dass du gerade eine Person mehr auf dieser Welt glücklich gemacht hast. Ausserdem würde dieses «Upgrade» von dem Umgang mit Menschen die Welt ein grosses Stückchen verbessern.

Natürlich kannst du jemanden kritisieren. Du solltest es einfach so machen, dass es dieser Person weiter hilft und sie nicht beleidigt. Wie soll die Person wissen, was sie deiner Meinung nach falsch gemacht hat, wenn du es ihr nicht auf eine freundliche Weise erklärst und ihr einen Tipp gibst, wie sie es besser machen könnte.

 

Also i mim Text gahts drum das ich sehr viel sött aber eifach kei Zit han.

Von Michael Spaar
 

Für mini Ufzgi hani irgendwie eifach kei zit. Aber mir so 1 Stund lang z überlege wie ichs schaff das kein Lehrer merkt das ich mini ufzgi nöd ha.... Für das hani scho Zit. Für was stress ich eigentlich bim esse, bim Dusche und mengisch sogar ufem WC, wenn ich am nächste Morge ufwach und drah denk was ich alles gestern nöd gmacht ha. Ich ha ja irgendwie eifach kei Zit für die Sache. Für d Ufzgi han ich jetz en ganz eifache Trick usegfunde. Ich nimm mir eifach vor go Jogge gah dass ich nacher denn cha d Ufzgi mache, zum kei Zit meh zha. Ich bi sehr kreativ wenns drum gaht sich d Zit so itsteile dass für gwüssi sache eifach nümm langed. Sind rein zuefällig immer die Sache woni kei Lust druff ha.

Würd ich die Sache woni eifach muen mache immer ohni z motze mache, denn wär mis Lebe glaubs einiges stressfreier.

Also wenn ich de Text jetz so vor mir ha, denk ich mir so: Ja Michi jetz machsch all dini ufzgi und Lernsch für Prüefige....... Ja, natürli bini scho am nöchste Tag und überleg warum ich d Ufzgi jetz nöd cha mache. Ich glaub ich ha würklich eifach kei Zit.

Wenn me eimal im Gmüetlichkeitsverein isch chunt me fast nümm use.