Direkt zum Inhalt springen

Sekundarschule Seuzach – Dägerlen • Dinhard • Hettlingen • Seuzach

Geräteturnen Schuljahr 2017/18

So gut wie noch nie...

Für einmal waren sich die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer in der Turnhalle Halden einig: So gut wie in diesem Jahr war der Auftritt unserer talentiertesten Turnerinnen und Turner noch nie. Zum Abschluss der Gerätewettkämpfe zeigen jeweils die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Turnshow, die sie in kürzester Zeit selbständig einstudieren und trainieren. In diesem Jahr begeisterten die jungen Damen mit einer Gerätekombination an Reck und Stufenbarren sowie einer perfekten Vorführung am Boden. Die Herren zeigten eine atemberaubende Flugshow mit dem Minitramp, die selbst hohen Turnfestansprüchen genügt hätte. Welcher Turnverein hat in seiner Riege schon vier Turner, die am Minitramp einen perfekten Doppelsalto springen?

Es erstaunt natürlich nicht, dass bei der anschliessenden Rangverkündigung die gleichen Schülerinnen und Schüler die ersten Plätze belegten. Jugendliche, die in einer der zahlreichen Geräteriegen der Region fast täglich trainieren, erreichen in dieser anspruchsvollen Sportart ein ganz anderes Niveau als Knaben und Mädchen, die sich die Turnpraxis in der Schule aneignen. Viele Jugendliche zeigen nur noch wenig Freude am Geräteturnen, trotzdem war es bemerkenswert, wie sich alle bemühten und einen tollen Einsatz zeigten.

Die Leistungsunterschiede an den Gerätewettkämpfen sind sehr gross, was die Kampfrichter immer wieder vor Probleme bei der Bewertung stellt. Um eine möglichst faire Benotung zu garantieren, konnten wir dieses Jahr zum ersten Mal auf die Dienste von ausgebildeten Kampfrichterinnen aus den befreundeten Turnvereinen zählen.

Bei den Mädchen der 1. Klassen siegte Mona Nüssli mit einem Punkt Vorsprung auf Diana Ambra, Sina Huggenberger und Mara Seiler, die sich punktgleich Rang zwei teilten. Bei den 1.-Klässlern siegte Colin Kröni, mit der Tageshöchstnote von 40 Punkten vor Laurin Vögele. Bei den Mädchen der 2. Klassen konnte Alyssia Palermo ihren Vorjahressieg wiederholen. Sie verwies Svenja Kaufmann und Melissa Nielsen auf die Ehrenplätze. Bei den 2.-Klass-Knaben dominierte Tim Nüssli, der Bruder der Siegerin der Kategorie Mädchen erste Klasse, mit grossem Vorsprung vor Daniel Jucker. Bei den 3. Klassen gibt es traditionell keine Rangliste, da die Jugendlichen einen frei gewählten Geräteparcours absolvieren. Dabei fielen die Vorführungen von Rahel Eichenberger, Sandrine Kistler und Sina von Allmen besonders auf, alle drei wurden mit der Qualifikation „ausgezeichnet“ bewertet.

 

Ranglisten ohne Nachturner:
- 1. Klasse Mädchen
- 1. Klasse Knaben
- 2. Klasse Mädchen
- 2. Klasse Knaben