Direkt zum Inhalt springen

Sekundarschule Seuzach – Dägerlen • Dinhard • Hettlingen • Seuzach

Geräteturnen 2018

Highligths an den Gerätevorführungen

Am letzten Tag vor den Sportferien zeigten die talentiertesten Geräteturnerinnen und -turner der Sekundarschule Seuzach ihr grosses Können in einer wiederum sehr attraktiven Turnshow: ein wahres Feuerwerk an Barrenübungen, Sprüngen am Boden und auf dem Minitrampolin! Alles bestach vor allem durch hohe Präzision und gekonnte Eleganz.

Acht Mädchen eröffneten die Show mit einer abwechslungsreichen und eindrücklichen Boden-Barren-Vorführung. Am Boden wechselten sich Handstände, Rollen vorwärts und rückwärts, Standwaage, Flic-Flacs und Überschläge ab, am Stufenbarren waren es Sprünge zum Stütz oder Holmen, Schwebesitz, Standwaage, Fechtkehren mit Aussensitz und Grätschen – alles mit hoher Präzision und echter Eleganz. In einer neuen und attraktiven Kategorie führten uns drei Knaben der dritten Klassen eine Free-Style-Akrobatik-Show vom Feinsten vor. Inhalte aus dem Bodenturnen, aus Breakdance und Kampfsport bilden die Basis für diese kunstvollen Bewegungsformen. Viele Zuschauerinnen und Zuschauer folgten der Vorführung mit offenem Mund – die Überschläge und Saltos, teilweise schräg überdreht, sahen keineswegs einfach aus! Anschliessend zeigten fünf Erstklässlerinnen ihr grosses Können am Boden: eine Vielfalt an präzisen, synchronen Sprüngen und Rollen sowie Spagat vorwärts und quer. Absolut medaillenwürdig! Den krönenden Abschluss der Turnshow gestalteten elf Knaben aus verschiedenen Klassen. In bemerkenswert raschen Abfolgen zeigten sie am Minitrampolin Strecksprünge, Grätschen, Hocksprünge, Rollen, Salti geradeaus, gedreht, doppelt und einige Free-Style-Elemente. Hervorragend!

Dass bei der Rangverkündigung praktisch dieselben Schülerinnen und Schüler die ersten Plätze belegten, erstaunt nicht. Jugendliche, die in einer der zahlreichen Geräteriegen der Region mehrmals wöchentlich trainieren, erreichen im anspruchsvollen Geräteturnen ein ganz anderes Niveau als Knaben und Mädchen, die sich die Turnpraxis ausschliesslich in der Schule aneignen. Viele Jugendliche zeigen nur noch wenig Freude am Geräteturnen. Trotzdem war es bemerkenswert, wie alle einen tollen Einsatz zeigten.

Bei den Mädchen der 1. Klassen holten sich gleich drei von ihnen 39 von max. 40 Punkten: Melanie Zoller, Selina Flacher und Enya Dorigo. Bei den Knaben der 1. Klassen dominierte Loris Kröni, der mit 36 Punkten den zweitplatzierten Luca Hug mit 33 Punkten und Tim Watzlaw mit 29 Punkten deutlich übertraf. Sina Huggenberger aus der A2a gewann mit der Maximalpunktzahl von 40 den Wettkampf der Kategorie Mädchen 2. Klasse, gefolgt von Ambra Diana (37 P.) und Laurine Hermann (36.5 P.). Bei den Knaben der 2. Klassen führte Michael Stroppa mit 37 Punkten die Rangliste an, gefolgt von Colin Kröni (36 P.) und Janis Wittwer (35 P.).

In den 3. Klassen wird traditionell auf eine Rangliste mit Punktzahlen verzichtet. Die Jugendlichen erhalten für ihre frei zusammen gestellten Übungen eine Beurteilung. Das Prädikat ausgezeichnet erreichten dabei Tim Nüssli bei den Knaben und Alyssia Palermo bei den Mädchen.

Aus der Rangliste

Mädchen 1. Klasse

1. Zoller Melanie                    39 Punkte

1. Flacher Selina                     39 Punkte

1. Dorigo Enya                      39 Punkte

2. Hollenstein Julia                  38.5 Punkte

 

Knaben 1. Klasse

1. Kröni Loris                       36 Punkte

2. Hug Luca                         33 Punkte

3. Watzlaw Tim                      29 Punkte

 

Mädchen 2. Klasse

1. Huggenberger Sina                40 Punkte                                    

2. Diana Ambra                     37 Punkte

3. Hermann Laurine                 36.5 Punkte

 

Knaben 2. Klasse

1. Stroppa Michael                  37 Punkte

2. Kröni Colin                        36 Punkte

3. Wittwer Janis                     35 Punkte

 

Ursula Schönbächler

Co-Schulleiterin Sekundarschule Seuzach


Ranglisten