Direkt zum Inhalt springen

Sekundarschule Seuzach – Dägerlen • Dinhard • Hettlingen • Seuzach

Ausstellung der Projektarbeiten

Viel beachtete Ausstellung der Projektarbeiten

Am Freitag, 16. Juni, verwandelte sich die grosse Turnhalle der Sekundarschule Seuzach in eine professionelle Messehalle. Auch in diesem Jahr präsentierten die 3.-Klässlerinnen und 3.- Klässler an selbst gestalteten Ausstellungsständen ihre Abschlussarbeiten. Nicht weniger als 73 Projekte wurden den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern vorgestellt.

Um die Schülerinnen und Schüler optimal auf die Anforderungen der Berufslehre bzw. der weiterführenden Schule vorzubereiten, gehört das Fach Projektunterricht seit einigen Jahren zum Stoffprogramm des letzten Schuljahres. Immer am Donnerstagnachmittag lernen die Jugendlichen während dreier Stunden, wie man ein Projekt plant, durchführt und auch auswertet. Im zweiten Semester wenden die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen dann in einer selbständigen Abschlussarbeit an.

Besonders beeindruckend war auch an der diesjährigen Ausstellung die Vielfalt der Projekte. Erfreulicherweise wagten sich viele Schülerinnen und Schüler an eine praktische Arbeit heran, leider fehlen diese Projekte dann aber an der Ausstellung häufig, da sie sich nicht mehr transportieren lassen. Da werden zu Hause neue Sitzplätze gebaut oder Feuerstellen gemauert. Zimmer werden renoviert und neu gestaltet. Dank automatischer Bewässerungsanlage mit einem Regenwassertank kann im Garten Trinkwasser gespart werden, die Bienen freuen sich am neuen Bienenhaus und ein Schüler baute in Vaters Garage eine massive Holztreppe ein, um auch dort den Estrich nutzen zu können. Nicht zum ersten Mal erneuerte Familie Peter ihren Landmaschinenpark. Sohn Urs folgte dem Beispiel seiner älteren Brüder und modernisierte eine Maschine, die nun auf dem elterlichen Hof eingesetzt wird. In 300-stündiger Arbeit revidierte der junge Bursche eine schrottreife Dosieranlage für den Transport des frisch geernteten Heus vom Ladewagen zum Heugebläse.

Natürlich gab es an der Ausstellung auch künstlerische und musische Meisterleistungen zu bewundern. Der Werbefilm für Sportakrobatik zum Beispiel stellt auf sehr anschauliche Art und Weise eine in der Öffentlichkeit leider nur wenig beachtete Sportart vor und Chiara Reymond, die ihre Abschlussarbeit für die Aufnahme ihres ersten selber geschriebenen Songs in einem professionellen Tonstudio nutzte, wird eine bleibende Erinnerung an ihre Sekundarschulzeit mitnehmen.

Schade, dass die vielen gelungenen Arbeiten nur gerade an einem Abend ausgestellt und bewundert werden können. Die attraktivsten und kreativsten Arbeiten werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Abschlussfeier am 12. Juli 2017 in der Turnhalle der Sekundarschule Halden nochmals einem breiteren Publikum präsentieren. Besuchen Sie doch unsere Abschlussfeier und erfreuen Sie sich noch einmal an den aussergewöhnlichsten Arbeiten.

Andreas von Ballmoos
Schulleiter Sekundarschule Seuzach